Stehhilfe

Rückenprobleme sind Deutschland Volkskrankheit Nr. 1. Ein Grund dafür: Das Arbeiten im Sitzen. Wir bewegen uns schlicht und einfach zu wenig. Und unser Rücken ist nicht zum Sitzen gemacht. Man fährt sitzend mit dem Auto oder der Bahn zur Arbeit, sitzt den ganzen Tag am Arbeitsplatz, fährt sitzend zurück und „entspannt“ abends im Sitzen auf der Couch. Die Wirbelsäule wird sich melden, bei dem einen eher, beim anderen später. Doch es gibt Abhilfe. Das Arbeiten im Stehen.

  1. Bestseller Nr. 1

Immer mehr höhenverstellbare Schreibtische ziehen in Deutschlands Büros ein und entlasten somit unseren Rücken merklich. Wer mit der Arbeit im Stehen beginnt, stellt jedoch fest, dass es insbesondere am Anfang anstrengend ist. Um ergonomisch perfekt zu Stehen gibt es die praktische Stehhilfe. Aber Achtung. Nur stehen geht auch nicht! Bei uns erfährst Du wie Dir eine Stehhilfe dabei helfen kann, Deinen Rücken zu entlasten.

Was sind Stehhilfen?

Eine Stehhilfe ist eine Art Stehstuhl oder einfach wie der Name es bereits vermuten lässt, eine Hilfe zum Stehen. Um bei längerem Stehen nicht zu ermüden kannst Du auf dieses beliebte Möbelstück zurückgreifen.

Für wen sind Stehhilfen?

Der Anwendungszweck einer Stehhilfe ist vielseitig. Die Stehhilfe unterstützt das ergonomische Arbeiten, da es den Körper beim Stehen entlastet. Gängige Einsatzmöglichkeiten bieten die Stehstühle beim

  • Arbeiten stehend im Büro
  • Generell bei stehenden Arbeiten
  • Beim Bügeln
  • Beim Kochen im Stehen
  • Für DJs und Musiker

Wer nur im Sitzen arbeitet bekommt mit großer Wahrscheinlichkeit früher oder später Rückenschmerzen und Rückenprobleme. Wer nur stehend arbeitet ebenfalls. Wer die Möglichkeit hat, im Sitzen und im Stehen zu arbeiten schont seine Wirbelsäule und senkt das Risiko eines Bandscheibenvorfalls. Abwechslung ist das Zauberwort.

Auch Menschen, die bereits von Rückenschmerzen betroffen sind aber beim Bügeln oder in der Küche trotzdem länger stehen müssen sind mit einem Stehhocker gut beraten.
Die Faustformel für gesundes Arbeiten:

  • 60% dynamisch Sitzen
  • 30% im Stehen verbringen und
  • 10% der Arbeitszeit in Bewegung bleiben

Dank der häufigen Haltungswechsel schaffst Du so die Voraussetzung für eine gute Nährstoffversorgung der Bandscheibe sowie eine bestmögliche Durchblutung des Gehirns.

Stehhilfen bei Rückenschmerzen?

Um den Rücken tagsüber zu entlasten empfehlen Mediziner, abwechselnd zu sitzen und zu stehen. Generell ist es wichtig in Bewegung zu bleiben und kurze Pausen einzulegen. Somit schaffen Sie gute Voraussetzungen um ihre Wirbelsäule zu entlasten. Wer nur im Sitzen arbeitet kann durch das Arbeiten im Stehen auf eine Linderung seiner Schmerzen bis hin zur Genesung hoffen.

Stehhilfe für Büro

Wer bereits einen höhenverstellbaren Schreibtisch sein eigen nennt, kann mit einem Stehhocker oder der Stehhilfe seinen Rücken optimal unterstützen und beugt der Ermüdung durch zu langes Stehen perfekt vor. Im Vergleich zu einem Bürostuhl sind die praktischen Stehstühle verhältnismäßig preiswert. Dennoch gibt es auch hier Qualitätsunterschiede.

So erkennst Du eine gute Stehhilfe:

  • Das Material des Stehstuhls sollte hochwertig und solide verarbeitet sein.
  • Das Obermaterial sollte leicht zu reinigen bzw. pflegeleicht sein
  • Der Stehstuhl ist standfest und rutscht nicht
  • Die Sitzfläche ist (stufenlos) höhenverstellbar und kann auch zum Sitzen genutzt werden
  • Die Stehhilfe lässt sich leicht bewegen, rollen oder ziehen
  • Die Stehhilfe ist für Dein Gewicht ausgelegt (!)

Zusammenbauen der Stehhilfe

Da die praktischen Stühle aus wenigen Komponenten bestehen ist die Stehhilfe bereits in wenigen Minuten zusammengebaut und einsatzbereit.

Vielseitig einsetzbar

Nachfolgend die verschiedenen Zwecke aufgelistet nach Einsatzzweck und Berufsgruppe.

Stehhilfe für Musiker

Auch Musiker und DJs profitieren bei Ihrer Arbeit von Stehhilfen. Denn stundenlanges Stehen ohne Unterstützung und mit zusätzlichem Gewicht durch Instrumente kann die Wirbelsäule extrem belasten.

Stehhilfe für die Küche

Wer täglich längere Zeit in der Küche mit dem Kochen verbringt und dabei hauptsächlich steht, kann sich ebenfalls eine Erleichterung durch die Verwendung einer Stehhilfe verschaffen. Oftmals sind die Arbeitsplatten der Küche nicht optimal in der Höhe auf Dich zugeschnitten, so dass du entweder zu hoch oder zu niedrig in der Küche arbeitest. Eine wahnsinnige Belastung für den Rücken. Mit einer Stehhilfe schaffst Du etwas Entlastung und kannst Dich auf das Schneiden von Obst und Gemüse konzentrieren und nicht auf den Schmerz in Deinem Rücken.

Stehhilfe Bügeln

Es gibt Menschen, die Bügeln für ihr Leben gerne, andere wiederum sehen es als notwendiges Übel. Allerdings, Zeit kostet das Bügeln in jedem Falle. Wenn diese ausschließlich im Stehen verbracht wird kann ein Stehhocker die Bandscheibe und den Rücken enorm entlasten.

Stehhilfe Ladentheke

Wenn Du hinter einer Ladentheke ständig stehst belastest Du deinen Rücken ebenfalls enorm. Eine praktische Stehhilfe ist auch für den Einsatz hinter der Ladentheke ideal.

Steharbeitsplatz

Wer im Büro stehend arbeiten möchte braucht natürlich ein Äquivalent in Form eines höhenverstellbaren Schreibtisches. Denn an einem normalen Schreibtisch lässt es sich schwer im Stehen arbeiten. Steharbeitsplätze werden unter bestimmten Bedingungen gefördert und bezuschusst

Kosten für die Stehhilfe

  • Büro: Ein qualitativ hochwertiger Stehstuhl fürs Büro ist bereits ab 100 € erhältlich.
  • Für die Hausarbeit (Bügeln, Kochen, etc.) gibt es Stehhilfen bereits ab 20 €. Da diese nicht wie im Büro bis zu 8 Stunden täglich beansprucht werden, sollte man den Preis bei wenigstens 50 € ansetzen, damit man eine gescheite und praxistaugliche Hilfe erhält.
  • Musiker sollten ab 50 € einplanen, die Spanne geht aber ohne Weiteres auf 200 € hoch, wenn die Ansprüche entsprechend hoch sind.

Fazit

Zusammengefasst kann man sagen: Wenn Du viel im Stehen arbeitest oder einen höhenverstellbaren Schreibtisch besitzt kauf Dir einen Stehhilfe dazu. Dadurch kannst Du wenn Dir danach ist, im Stehen oder im Sitzen arbeiten und Deinen Arbeitsplatz ergonomisch aufwerten. Du arbeitest gesünder. Ohne Rückenschmerzen.